kbg slide

Wohnungsbaugenossenschaften: Flexible Wohnanlage mit Komfort

Wurde Ihnen Ihre Wohnung schon einmal wegen Eigenbedarfs gekündigt? Hatten Sie bei Beschwerden wie Schimmelpilz im Bad oder einer defekten Heizung Probleme, einen Ansprechpartner zu finden? Und schlich sich auch schon einmal das Gefühl einer überteuerten Miete zwecks Profit bei Ihnen ein? All das werden Sie bei Wohnungen einer Wohnungsbaugenossenschaft wie der Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG vergeblich suchen. Hier profitieren Sie von einem lebenslangen Wohnrecht, umfassenden Service und finanziellen Vorzügen. Zudem wird eine aktive Nachbarschaft gefördert, in der sich Jung und Alt langfristig wie Zuhause fühlen können.

Was steckt eigentlich hinter Genossenschaftswohnungen?

Bei einer Genossenschaftswohnung sind Sie kein Mieter, sondern geschätztes Mitglied. Das heißt, dass Sie mit der Anmietung einer Wohnung gleichzeitig Anteile an der Wohnungsbaugenossenschaft erwerben. Diese Anteile werden manchmal sogar verzinst und versprechen eine Rendite, mit der herkömmliche Bankkonten nicht mithalten können. Zudem haben Sie bei der jährlichen Mitgliederversammlung ein Mitspracherecht und können so wichtige Entscheidungen mit beeinflussen. Ein weiterer Vorteil einer Genossenschaftswohnung ist das enge Miteinander in der Nachbarschaft und in Bezug auf Ansprechpartner, die bei Schwierigkeiten aushelfen.

Deutschlandweit sind über zwei Millionen Genossenschaftswohnungen vorhanden, die unter anderem Teil der Wohnungbaugenossenschaften Deutschland e.V. sind. Diese Wohnungen gibt es in verschiedenen Varianten für jedes Alter - barrierefrei, modern und/oder schlicht und funktional. Ob die Genossenschaftswohnung mit Garten oder Balkon ausgestattet ist, kann sich ebenso unterscheiden wie die genaue Lage und die Wohnungsgröße.

Gemütliches Wohnen in Köln und Umgebung - mit der KGB 1920

Die KBG 1920 (kurz für die Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG) verfügt über Wohnungen in den Kölner Stadtteilen Mülheim, Raderthal und Zollstock sowie in Wesseling. Attraktive Neubauten steigern immer wieder die Chance auf freie Genossenschaftswohnungen für neue Mitglieder, zudem wird in allen modern gestalteten Wohneinheiten Wert auf eine praktische Ausstattung gelegt. Solide und soziale Wohnungen stehen im Fokus.

Die KBG 1920 ist Teil der Wohnungbaugenossenschaften Deutschland e.V. Der Verein besteht aus mehr als 400 Genossenschaften, die über 800.000 Wohnungen bereit stellen und über mehr als eine Million Mitglieder aufweisen. Möchten auch Sie dazugehören und sich beispielsweise in einer der Wohnungen von der Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG wohlfühlen? Dann dürfen Sie sich auf viele Vorzüge freuen.

Vorteile der Wohnungsgenossenschaft in Köln

Die Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG setzt auf ein modernes Konzept, das sich nah an den Mitgliedern bewegt. In jedem Alter soll eine passende Wohnung zur Verfügung stehen; außerdem soll sie zeitgemäßen Ansprüchen gerecht werden. Daher kümmert sich die Genossenschaft stets um einen sehr guten Zustand der Wohnungen, einerseits durch regelmäßige "Wartungsarbeiten" und Pflege, andererseits durch die Modernisierung mit neuen Fenstern, Türen, Heizungen und mehr. Bei der KBG 1920 haben Mitglieder zudem jederzeit einen Ansprechpartner an der Hand, der bei Schwierigkeiten Abhilfe schafft.

Vorteile einer Genossenschaftswohnung im Allgemeinen

Wenn Sie sich für Ihr nächstes Heim eine Wohnungsgenossenschaft aussuchen, erwarten Sie einige Annehmlichkeiten. So gewährt eine Wohnungsbaugenossenschaft in der Regel lebenslanges Wohnrecht, erlaubt eine günstige Miete, fördert die aktive Mitbestimmung der Mitglieder und bietet einen umfassenden Service. Zudem wird eine gelebte Nachbarschaft mit der Nähe zueinander in Genossenschaft-Wohnungen angestrebt.

Die Genossenschaftswohnung-Vorteile sind im Einzelnen:

  • Lebenslanges Wohnrecht: Während herkömmliche Mietverhältnisse wegen Eigenbedarfs des Vermieters auch ohne Verschulden der Mieter gekündigt werden können, sind Sie in einer Genossenschaftswohnung davor geschützt. Sie genießen generell ein lebenslanges Wohnrecht und können in der Wohnung bleiben, solange Sie möchten. Ausnahmen bestehen nur darin, wenn Mitglieder grob gegen Regelungen des Mietrechts verstoßen haben.
  • Günstige Miete und Finanzen: Baugenossenschaften sind weniger auf Profit aus; stattdessen fördern sie den bezahlbaren Wohnungsbau. Die Wohnung wird Sie also wahrscheinlich nicht in finanzielle Engpässe bringen. Zudem können Sie durch Ihre Anteile, die Sie automatisch mit dem Einzug in die Baugenossenschaft leisten, eine Rendite erzielen.
  • Mitbestimmungsmöglichkeit: Genossenschaftliches Wohnen zielt auf ein aktives Einbringen der Mitglieder in Entscheidungen.
  • Persönlicher Service bei Schwierigkeiten: Viele Vermieter fungieren zwar in der Theorie als Ansprechpartner, sind aber bei Problemen schlecht erreichbar - geschweige denn die Handwerker, die zum Beispiel zur Behebung einer Rohrverstopfung angefragt werden müssen. Bei Genossenschaften gibt es eine schnelle Reaktion durch sofort erreichbare Ansprechpartner.
  • Flexible Beratung: Sie interessieren sich für eine freie Genossenschaftswohnung oder wünschen sich eine Unterkunft, die barrierefrei erreichbar ist? Wenden Sie sich an die Wohnungsbaugenossenschaft und lassen Sie sich flexibel beraten. Freie Genossenschaftswohnungen, die exakt zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passen, werden von Ihrem Ansprechpartner bei Verfügung vorgestellt.
  • Nähe zur Nachbarschaft: Die Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland e.V. streben eine freundliche und offene Nachbarschaft an, in der man sich gut kennt und vielleicht sogar fürs Leben miteinander anfreundet. Daher organisiert nicht nur die KBG 1920 regelmäßig Feste sowie Seniorenfahrten und andere Ausflüge; derartige Veranstaltungen sind typisch für so manche Wohnungsbaugenossenschaft.

Wie finde ich freie Genossenschaftswohnungen?

Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung haben Sie überzeugt? Dann wenden Sie sich an die Wohnungbaugenossenschaften Deutschland e.V. oder direkt an die Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG. Verraten Sie Ihrem Ansprechpartner gleich, ob Sie sich beispielsweise eine Genossenschaftswohnung mit Balkon oder Besonderheiten wie einen durchweg barrierefreien Zugang wünschen. Schon in kurzer Zeit könnten auch Sie die KBG von 1920 eG als Mitglied bereichern.

Anschrift

Kölner Baugenossenschaft von 1920 eG
Brühler Str. 230
50968 Köln

Kontakt

Tel.: 0221 37647-0
Fax: 0221 37647-56
E-Mail: info@kbg1920.de

Öffnungszeiten

Mo:   8:30 - 10:00 | 15:00 - 17:00 
Di:   8:30 - 10:00 | 15:00 - 17:00
Mi:  8:30 - 10:00 | 15:00 - 18:00 
Do:   8:30 - 10:00 | 15:00 - 17:00 
Fr:   8:30 - 10:00

wbg